Sprachzertifikat für den Waldkindergarten

Am 21. Februar 2011 überreichte der Erste Bürgermeister Walter Scharwies die Zertifikate des Projektes “Sprachberatung in Kindertageseinrichtungen” an die Leitungen der teilnehmenden Einrichtungen.

Der Bayerische Ministerrat hat in der Kabinettssitzung vom 29. Januar 2008 ein Förderprogramm zur Verbesserung der Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen beschlossen. Das Ziel des Programms ist es, das pädagogische Personal in den Bereichen Sprachförderung und Diagnosefähigkeit fortzubilden, sowie die Eltern zu beraten und zu unterstützen.

Die Stadt Alzenau hat sich im Jahr 2009 dafür entschieden, das Projekt in elf Einrichtungen im Stadtgebiet Alzenau durchzuführen.

Als Sprachberaterin hat Frau Sabine Ankner mit 30 Wochenstunden von September 2009 bis Februar 2011 die einzelnen Einrichtungen betreut.
Die Schwerpunkte ihrer Arbeit war neben der Unterstützung und Beratung der pädagogischen Fachkräfte vor allem die Fortbildung im Bereich des Grundwissens über Sprache, Spracherwerb und Literacy.

Durch den Einsatz der Sprachberaterin über 18 Monate konnte gemeinsam mit den Teams der einzelnen Einrichtungen eine nachhaltige Veränderung in Gang gesetzt werden.
Bedenkt man den Stellenwert der Sprache als Voraussetzung für den schulischen und später beruflichen Erfolg der Kinder, hat die Stadt Alzenau mit der Unterstützung und Durchführung des Projektes ihr Bestreben um bestmögliche Förderung der Kinder unterstrichen.

Quelle: Pressedienst auf Alzenau.de